slide_20181104_1 slide_20181104_3 slide_20181104_4 slide_20181104_2

  

 

noten2

de lu   fr   de de   en gb

ÜBER UNS

Das Anliegen der Folkloregruppe Vallée des Sept Châteaux aus Mersch ist das immaterielle Kulturerbe (Intangible Cultural Heritage) aufrecht zu erhalten und an nächste Generationen weiter zu vermitteln. Die getanzten Folkstänze stammen aus dem späten Mittelalter bis Ende vum 19. Jahrhundert und sind hier in Luxemburg und Umgegend, dem früheren Herzogtum getanzt worden. Die meisten Tänze stammen jedoch aus dem 18. und dem 19.Jahrhundert.

Die Merscher Folkloregruppe versucht mit dem modernen Slogan  „Lët'z Folk“ (Lëtzebuerger Folklor) die Tänze möglichst authentisch wiederzugeben.

Die Gruppe wurde 1952 bei der Gelegenheet vun engem historeschen Umzug zu Merschgegründet.

Einige Tänze, wurden damals auf der Bauernkirmes getanzt, wie der Karschnatz oder der Stréinen Hunn. Andere wurden bei Hofe ​​getanzt oder stammen aus der Bourgeoisie, wie die ronn oder die véiereckeg Maclotte. Bei den Tänzen wurde geflirtet, geliebäugelt aber auch gestritten, wie zum Beispill in der Valse Rosse. Die jungen Männer haben imponiert und die Mädchen haben verführt. Am Namen verschiedener Tänze erkennt man die Herkunft, wie bei der Maclotte d’Hâbièmont oder dem Contredanse de Bastogne. Das Programm enthält auch Tänze für Kinder, die heute noch in der Grundschule geübt werden, wie der Schleek oder der Siwesprong.

Die Folkloregruppe hat ein Repertoire von 25 Tänzen.

die getragenen Kostüme sind Reproduktionen, die auf Recherchen des Historikers Alain Atten basieren. Es ist die traditionelle Kleidung aus dem 18. Jahrhundert. Die Figuren und Schritte in den Tänzen wurden mündlich überliefert und werden von Region zu Region unterschiedlich aufgeführt.

Die Zugehörigkeit der Gruppe zu CIOFF®, dem Conseil International des Organisations de Festivals de Folklore et d’Arts Traditionnels, gab den Tänzern als Vertreter der ältesten Form des kulturellen Lebens aus Luxemburg die Möglichkeit, die größten Volksfeste der Welt, die bisher in mehr als 40 Ländern stattgefanden zu besuchen. Im Gegenzug gastierten mehr als 35 Nationen in Mersch. Jetzt ist die Gruppe durch die UGDAderUnion Grand-Duc Adolphe, der CIOFF® International angegliedert.

Luxembourg im Herzen von Europa

Luxemburg ist ein echtes Ferienland, mit einem bekömmlichen Klima, einer Vielzahl von landschaftlichen Reizen, mit bedeutsamen Zeugen der Vergangenheit. Schlösser, Burgen und Kirchen haben, wenn notwendig, eine sorgfältige und vorbildliche Restaurierung erfahren. Markierte Wanderwege durchziehen wie ein Netz das ganze Land. Das Grossherzogtum Luxembourg bildet in politischer Hinsicht einen unabhängigen Staat mit verfassungsmässiger, im Hause Nassau erblicher Monarchie. Grossherzog Henri der jetziger Herrscher, hat im Oktober 2000 den Thron bestiegen. Er ist mit Prinzessin Maria Teresa verheiratet. Die Bevölkerung beläuft sich auf nahezu 602 000 Einwohner. Das Land umfasst einen Flächeninhalt von 2587 qkm, von dem der Waldbestand ein Drittel einnimmt. Dieses Gebiet ist zwei deutliche geographische Hälften aufgeteilt. In das gebirgige Ardennenplateau und die hügelige Landschaft des Gutlandes. Letzere wird im Süden von dem Erzbecken um im Osten von der Weinbaugebiet der Mosel umschlossen Die Luxembourger haben ihre eigene Sprache: das Luxemburgische. Deutsch und Französisch werden von einem Grossteil der Bevölkerung gesprochen. Ein Teil der Bewohner spricht ebenfalls Englisch.

Mersch im Herzen von Luxemburg

Sitz der Gruppe ist das Städtchen Mersch, der Hauptort einer Gemeinde von 9500 Einwohnern. Das Städtchen liegt an der Kreuzung mehrerer Haupt- und Fremdenverkehrsstrassen mitten im Land. Es gilt als das Tor des "Tal der Sieben Schlösser". Der Name bezieht sich auf die mittelalterischen Schlösser Schönfels, Ansembourg, Hollenfels, Simmern, Koerich und den 2 aus Mersch. Diese sind durch Waldwege, und wunderschöne Landschaften verbunden. Die Landschaft birgt unerwartete Schätze wie die Quellen von Hunnebour oder die prähistorischen Höhlen von Mamer und Dreibouren. Reste einer römischen Villa, dem St. Michael Turm mit einem Glockenspiel, Kirchen usw. Die Gegend bietet viel zu entdecken. Mersch ist auch ein erstklassiges Erholungszentrum mit einem öffentlichen Park, einem Schwimmbad.

September 2018